Training

Trainingsinhalt

  • Grundlagen und Gefahren beim Befahren von beengten Räumen
  • Rechtsgrundlage und Arbeitsschutzbestimmungen
  • Einsatz von Gasmesstechnik
  • Verwendung unterschiedlicher Atemschutzsysteme
  • Handhabung von PSA gegen Absturz
  • praktische Übungen im Behälter mit unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten
  • Selbstrettungsmaßnahmen
  • Rettungstechniken für Kollegenrettung

Mit abgeschlossener Basisausbildung können Sie Ihr Wissen erweitern: erlangen Sie alle notwendigen Kenntnisse in den Bereichen Explosionsschutz, Unter-suchung und Arbeit mit Sauerstoffgehalt, toxischen und chemischen Stoffen, Absturz und Nutzung von Rückzugs-wegen.
Mit abgeschlossener Ausbildung sind Sie in der Lage, unter Beachtung der gesetzlichen und innerbetrieblichen Vor-schriften Arbeitstätigkeiten in beengten und geschlossenen Räumen zu planen und zu überwachen.

Trainingsinhalt

  • gesetzliche und spezielle Grundlagen beim Befahren von Behältern
  • Arbeitnehmerschutzbestimmungen und geltende Richtlinien
  • Einsatz vorhandener Messgeräte
  • Freimessungen
  • Detailplanung einer Befahrung
  • Ausstellen eines Befahrerlaubnisscheins
  • praktische Übungen
  • Wissenskontrolle

Voraussetzungen für das Mobile Confined Space Training

  • Aufstellfläche für den Anhänger von 5 x 5 m
  • Indoor-Verwendung z.B. in einer Fahrzeughalle mit Durchfahrtshöhe von mind. 3 m und Trainingshöhe von mind. 5 m
  • Stromanschluss von 230 V
  • jeder Teilnehmer benötigt eigene Arbeitsschutzbekleidung
  • Atemschutzgeräte und -masken (sofern vorhanden)
  • eigene PSA gegen Absturz sowie Messgeräte (sofern vorhanden, können auf Anfrage gestellt werden)

Hinweis
Das Befahren der Übungsanlage ist nur für Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr zulässig. Zur Teilnahme an Übungen unter Atemschutz ist eine arbeitsmedizinische Untersuchung Voraussetzung.